[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

WIR in ITZSTEDT - 2018.

Information: Bedeutung der zentralen Orte für den ländlichen Raum :

Aktuelles

Information über mögliche Vorteile der Höherstufung Itzstedts und Nahes zu einem ländlichen Zentralort 

Die zentralen Orte als Bestandteil des ländlichen Raums sichern die wesentlichen Versorgungsfunktionen für die Bevölkerung Schleswig-Holsteins. Mit den Einrichtungen der ärztlichen Versorgung über die Bildungs- und Weiterbildungseinrichtung bis hin zu kulturellen Einrichtungen und der Versorgung der Bevölkerung mit Gütern des periodischen und aperiodischen Bedarfs usw. bilden die zentralen Orte die entscheidende Säule für die Lebensqualität im ländlichen Raum. Dies gilt sowohl für die eigene Bevölkerung zentraler Orte als auch für die Versorgungsfunktion der Bevölkerung des Versorgungsbereichs. Die zentralen Orte stehen vor besonderen Herausforderungen, um ihre Funktionen weiter aufrecht erhalten zu können.

 

Schwerpunkte:

  • Die Raumordnung fordert die Herstellung gleichwertiger Lebensbedingungen. Sie ist eine zentrale Leitvorstellung des Bundes und der Länder zur gleichmäßigen Entwicklung ihrer Teilräume.
    Gleichwertig heißt nicht gleich, was weder machbar noch sinnvoll wäre. Inhaltlich betreffen die Lebensbedingungen alle Lebensbereiche, somit die gesamte Infrastruktur wie auch die wirtschaftliche Entwicklung.Wie kann dies unter der den geltenden Rahmenbedingungen erreicht werden?

  • Schleswig-Holstein steht in einzelnen Teilräumen vor großen Herausforderungen, unter den Bedingungen des demografischen Wandels die Versorgung der Bevölkerung mit öffentlichen Dienstleistungen angemessen und gleichwertig sicherzustellen.
    Es besteht die Befürchtung, dass die disparitäre Entwicklung der Teilräume weiter ansteigt. Wie kann dem entgegengewirkt werden?

  • Die Lebensqualität mit einer gut erreichbaren Versorgungsinfrastruktur kann nur dann aufrechterhalten werden, wenn die zentralen Orte in der Lage versetzt werden, diese Aufgaben auch zu erfüllen. Die Oberzentren und eine Vielzahl von Unterzentren weisen eine unterdurchschnittliche
    Steuerkraft auf und bedürfen einer besseren Finanzausstattung für ihre Funktion. Auch die Mittelzentren, auf die als Bestandteil des ländlichen Raums besondere Herausforderungen zukommen werden, müssen strukturell gestärkt werden. Welche Instrumente stehen hierfür zur Verfügung?

  • Vielfach sind bereits Verantwortungsgemeinschaften zwischen zentralen Orten und Umlandgemeinden gebildet worden. Was sind die Gelingensbedingungen hierfür und wie kann interkommunaler Kooperation und regionaler Entwicklungspolitik durch Planungsrecht und Förderpolitik
    angereizt oder belohnt werden
 
 

- Zum Seitenanfang.